Eine solche oder ähnliche Frage könnte man sich glatt stellen, wenn man unsere Artikel so liest: Immer geht’s um Rechte, wenig um Pflichten. Irgendwann muss ja mal genug sein.

Die Antworten sind ganz einfach: Um Pflichten erfüllen zu können, braucht’s Rechte, die dafür sorgen, dass die Pflichten überhaupt erfüllt werden können. Ein Beispiel: Unsere Pflicht als Elternteil ist die Unterstützung bei allen Angelegenheiten unserer Kinder. Hätten wir z. B. jedoch keine Assistenz, könnten wir das KinderRECHT der Entfaltung, der Schulpflicht und und und nicht erfüllen.

Wann’s mal genug ist? Das hängt einzig und allein vom Bedarf, ausgehend vom Kind, ab. Wir können nicht prophetisch sagen, ob eines oder alle unserer Kinder schwache oder gute Schüler sind. Im ersten Fall werden wir sie bestmöglich unterstützen UND haben dadurch möglicherweise einen anderen Assistenzbedarf DADURCH…

Am 29.4.2018 gibt es „Andere Interessen -veränderte Organisation“