Einer DER laienhaften Begründungen, warum wir Assistenz haben, ist, dass dann ja alles schneller geht.

Dass das unter Umständen stimmen kann, haben wir hier bereits geschrieben: https://familieallinclusive.wordpress.com/2017/10/08/wieviele-stunden-hat-mein-tag/

Dass es auch NICHT stimmen kann, kommt jetzt.;-)

Um es besser zu verstehen, einen kurzen Ausflug, was bei Assistenz kommunikativ eigentlich passiert: Wir artikulieren jene (Teil)Dinge (eines Gesamten), wobei wir Hilfe brauchen.

Beispiele: Ich, Jakob, WEISS, wie man Kinder wickelt, wenn sich diese, die Kinder, besonders bewegen, ist behinderungsbedingt – TROTZ WISSEN – Ende. D. h., ich muss der Assistentin sagen, dass sie wickelt, dass sie eventuell Rotstellen kontrolliert und diese einschmiert und das Kind danach wieder anzieht. VIER Anweisungen, die ich ansonsten nicht kommunizieren muss und einfach mache.

Und WARUM soll DAS jetzt länger dauern?

Probieren Sie es einfach aus: Machen Sie eine Sache nicht selbst, sonderrn erklären Sie jemandem, wie er es FÜR SIE machen soll. Garantiert sind sie bei dieser Variante langsamer.

 Am 6.10.2018 gibt es „Geht es bei uns assistenzfamiliär zu?“