Diese Frage – finden wir – ist absolut berechtigt und zugleich auch falsch, WENN man stänkern als „mit jemandem, etwas nicht einverstanden sein und daher – mehr auf versteckte, nicht offene Art – gegen ihn, dagegen opponieren“ versteht.

Denn: Wir tun es nicht heimlich, sondern – so denken wir – thematisieren wir Dinge, die ausschließlich dem Grundrechts- und Gleichheitsrechts-Gedanken entspringen (sollten). Außerdem, wer bloggt, so vermuten wir, tut das in Zeiten von Internet nicht sehr heimlich.

Und  das mit „hohem Niveau“?
Wenn man  Gleichberechtigung ernst nimmt, darf es keinen Niveauunterschied geben – komplizierter ist’s schon nicht. Denn: Gleichberechtigung orientiert sich NIE an Einzelvergleichen a la „Ich kann ja auch nicht…“, sondern mindestensfalls an statistisch-repräsentative Daten, so solche vorhanden.

Am 18.8.2019 gibt es „Hitliste des Helfens“