Es war der 7.7.2019, ein Sonntag, als es um 7:00 an der Türe läutet. Einmal. Zweimal. Dreimal. Also, an einen Zufall nicht zu denken.

Es stand die Assistentin vor der Tür. Insoweit verwunderlich, weil Sonntag war und Ferien waren.

Warum? Weil ich, Jakob, über die Spracheingabe Siri 09:30 diktierte, Siri 7:00 hinschrieb und ich mir dies vor dem SMS-Senden nicht durchlas.

Fazit: Die Assistentin hat – richtiger Weise – nicht nachgedacht und -gefragt, sondern einfach getan. Im darauffolgenden Gespräch merkte sie – zu Recht – schon an, dasss ihr  das seltsam vorkam aber – Zitat – „wenn ihr das so wollt, dachte ich nicht drüber nach.“

Merke: Auch behinderte Menschen dürfen sich irren, man braucht sie davor nicht zu bewahren, die Konsequenzen haben sie, die behinderten Menschen, natürlich selbst(bestimmt) zu tragen.

Am 15.9.2019 gibt es „Lang ist’s her“