Es war im August: Jasmin hatte Urlaub, drei unserer vier Kinder waren auswärts.

Daher standen nur wir, die jüngste Tochter und wir beide auf am Morgen.

Jakob ging arbeiten. Jasmin kochte und kümmerte sich um die Tochter.

Nach der Arbeit habe ich, Jakob, Milch geholt.

Danach habe ich, Jakob, mich um die Tochter gekümmert, während die Jasmin die drei Kinder holte – mit dem durch die Assistentin gelenkten Auto.

Danach gingen wir mit der Assistentin noch einkaufen und ließen den Tag ausklingen.

Warum das hier steht?
Um zu zeigen, wie spannunngsbefreit-alltäglich wir leben – mit und ohne Assistenz.

Am 5.9.2021 gibt es „Ganz schön normal, so ein Tag IV“